Im Rahmen des System Engineering nutzen wir Architekturen, um komplexe Zusammenhänge darzustellen und verschiedene Sichten
von unterschiedlichen Blickwinkeln auf die gleiche Themenstellung zu ermöglichen
(Operationelle Sicht, Technische Sicht, System Sicht etc.). Dies vereinfacht die Kommunikation zwischen denen an einem Projekt beteiligten Rollen und stellt den Rahmen für eine standardisierte Konzeptentwicklung zur Verfügung.
Mit Hilfe dieser strukturierten Methode ermitteln wir operationelle und fachliche Anforderungen für  IT- Anwendungen und leiten daraus Systemarchitekturen ab.

Zur Erstellung von Architekturen nutzen wir Rahmenwerke (oder Frameworks). Dazu zählt beispielsweise das NATO Architecture Framework (NAF) das wir toolgestützt bei zahlreichen Projekten eingesetzt haben. Diese Rahmenwerke stellen eine Auswahl von standardisierten Sichten (und Sub-Sichten) zur Verfügung und machen Vorgaben hinsichtlich Gestaltung und Erstellung. In einem Architekturplanungsprozess werden in Zusammenarbeit mit den Projektbeteiligten die erforderlichen Sichten definiert, die dann im Laufe der Analysephase ausgestaltet werden.